Nachhaltiger Versand für Onlineshops

Nachhaltiger Versand für Onlineshops

· von
Lisa Kammermayer

Laut einer Studie des schwedischen Start-ups Box Inc in Zusammenarbeit mit YouGov geht die Mehrheit der Deutschen davon aus, dass der Einkauf im Onlineshop im Vergleich zum stationären Laden weniger nachhaltig ist. Wie du Schritt für Schritt eine nachhaltige E-Commerce-Strategie entwickelst und den Versand deines Onlineshops ressourcenschonend gestaltest, erfährst du hier.

Warum ist nachhaltiger Versand wichtig?

Seitens der Verbraucher wird zunehmend Druck auf Onlinehändler ausgeübt, möglichst umweltschonend und ressourcensparend zu agieren. Das belegt auch eine Studie der GfK, derzufolge 68 % der Befragten ein umweltbewusstes Verhalten von Unternehmen fordern. Im Mittelpunkt der Kritik steht dabei vor allem der Transport und die Retoure von Waren. Für einen klimaneutralen Versand oder auch Verpackungen ohne Plastik ist der Konsument durchaus bereit, höhere Kosten in Kauf zu nehmen und zieht diese oftmals weniger umweltfreundlichen Alternativen vor. Setzt der Onlinehändler nachhaltige Maßnahmen geschickt um, leistet er nicht nur einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz, sondern kann auch finanziell davon profitieren.

Wie kann ich den Versand meines Onlineshops nachhaltig gestalten und zugleich Geld sparen?

Immer mehr Versanddienstleister bieten klimaneutrale Versandoptionen an. Ein Beispiel hierfür ist GoGreen von DHL. Die Nachhaltigkeitsoffensive von DHL beinhaltet einen CO2-kompensierten Versand aller Briefe und Pakete in Deutschland. Im Zuge dieser Kampagne werden die CO2-Emissionen durch Investments in Klimaschutzprojekte kompensiert. Daneben soll die Zustellung auf der letzten Meile möglichst emissionsfrei mittels E-Bikes, E-Autos oder zu Fuß erfolgen. Weitere Informationen zu DHL GoGreen findest du auch in unserem Beitrag zum Thema nachhaltiger Versand mit DHL. Doch nicht nur DHL setzt auf nachhaltige Konzepte. Auch für GLS, Hermes und DPD gehört ein klimaneutraler Versand mittels Ökostrom, alternativen Antrieben und Zustellkonzepten fest zum Tagesgeschäft. Zustellungen zur Wunschzeit, an Paketshops oder die Ablage der Ware am angegebenen Wunschort sind nicht nur klimafreundlich, sondern fördern auch die Kundenbindung.

Eine passende und recycelbare Verpackung kompatibel zu Größe und Beschaffenheit des darin enthaltenen Produkts ist ein wichtiger Schritt, um nicht nur Füll- und Verpackungsmaterial einzusparen, sondern auch einen sicheren Versand und mehr Platz im Lieferfahrzeug zu gewährleisten. So können mehr Pakte mit einem Fahrzeug transportiert werden, es fallen geringere Portokosten an und die Kundenzufriedenheit ist durch weniger Verpackungsmüll höher.

Die erneute Nutzung der Verpackung im Falle einer Retoure reduziert den Abfall weiter. Grundsätzlich sollte bei Retouren immer überprüft werden, ob diese als Neu- oder B-Ware erneut verkauft werden können, um eine Retourenvernichtung zu vermeiden. Eine Alternative stellen auch spezielle Retourenhändler dar, die Retouren aufkaufen und sich anschließend um den Verkauf kümmern.

Indem du die Produktbeschreibung um alle wesentlichen Informationen und Hinweise ergänzt, kannst du die Retourenanzahl weiter verringern. Da sich der Kunde bereits vor dem Kauf vollumfänglich über das Produkt informieren kann, sinkt die Wahrscheinlichkeit für Retouren, was auch den Kundenservice entlastet.

Kein Verbraucher erwartet, dass das gesamte Unternehmenskonzept von heute auf morgen vollständig klimaneutral wird. Das ist ein schrittweiser und stetiger Prozess, wobei die aktuellen Bemühungen und Ambitionen immer an den Endverbaucher transparent und wahrheitsgetreu kommuniziert werden müssen. Wichtig ist dem Kunden, dass beim Onlineshop ein ernsthaftes Bestreben nach Nachhaltigkeit zu erkennen ist.

Wie unterstützt mich SimpleSell beim nachhaltigen Versand für meinen Onlineshop?

Durch unterschiedliche Druckformate für Versandetiketten, die dir in SimpleSell angeboten werden, kannst du das verwendete Papier und Material effizient nutzen. Zudem stellen wir dir Packlisten zur Verfügung, mit deren Hilfe nicht jede Bestellung mit einem Lieferschein versehen werden muss. Dabei profitierst du zudem von einer Übersicht all deiner Bestellungen, einem vereinfachten Pickprozess und einer schnellen Zuordnung von Bestellungen und Versandetiketten durch fortlaufende Bearbeitungsnummern.

Indem SimpleSell deine Versandgewohnheiten lernt und dir darauf aufbauend intelligente Versandoptionen für deine Bestellungen anbietet, kannst du stets die kostengünstigste und kleinstmögliche Verpackung wählen, ohne bei der Effizienz Kompromisse eingehen zu müssen.

Mit unserer automatischen Adressprüfung steigerst du die Wahrscheinlichkeit einer korrekten Zustellung an die Lieferadresse. So vermeidest du Rückläufer wegen Unzustellbarkeit oder fehlerhafter Adressen und sparst gleichzeitig Geld.

Sofern du eine Packstation oder eine Postfiliale ansteuern möchtest, erkennt unsere Versandsoftware dies und sorgt durch eine intelligente Prüfung dafür, dass keine Labels von anderen Versanddienstleistern als Deutsche Post oder DHL erzeugt werden, was Rückläufer und mehrfache Wegstrecken weiter reduziert.

Durch einige einfache Schritte kannst du einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leisten und sparst dir dabei auch noch Zeit und Geld. Lass uns dieses Ziel gemeinsam angehen und den Versand nachhaltiger gestalten!

Lisa Kammermayer
Über den Autor

Lisa Kammermayer

Als Marketing Managerin bei SimpleSell kümmert sich Lisa um alle Themen, die mit Content Marketing auf unserer Website, unseren Social Media Kanälen oder dem Newsletter zu tun haben. Dabei versorgt sie dich mit den aktuellsten Neuerungen unserer Versandsoftware und den neuesten Informationen rund um E-Commerce und Logistik.